Universität Cottbus / DASoL starten Projekt
Bestandserhebung „Soziale Landwirtschaft“ in Brandenburg

Im Zuge der Besetzung des Fachgebiets „Soziale Dienstleistungen für strukturschwache Regionen“ am Institut für Soziale Arbeit an der Universität Cottbus startet eine Erhebung von Angeboten, Interessen und Entwicklungen der Sozialen Landwirtschaft in Brandenburg und Berlin. Durchgeführt wird das Vorhaben in Zusammenarbeit mit der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Soziale Landwirtschaft DASoL.

Online Umfrage: Mit Hilfe der Online-Umfrage soll ein Überblick über die Vielfalt bereits bestehender Angebote im Bereich Sozialer Landwirtschaft gewonnen werden. Darüber hinaus sollen Möglichkeiten und Hemmnisse sowie Bedarfe interessierter Betriebe und Organisationen an der Sozialen Landwirtschaft aufgedeckt werden. Welche Mehrwerte können für landwirtschaftliche Betriebe, für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und für ländliche Räume entstehen? Die Umfrage soll Grundlagen für künftige Forschungs- und Vernetzungsaktivitäten liefern. Über die Umfrage hinaus sind ein Runder Tisch und in 2020 eine öffentliche Tagung in Cottbus vorgesehen.

Wer soll an der Umfrage teilnehmen? Die Online-Umfrage wendet sich an landwirtschaftliche, forstwirtschaftliche und gartenbauliche Betriebe sowie soziale Organisationen und Träger in Brandenburg und Berlin, welche bereits in der Sozialen Landwirtschaft aktiv sind oder an einer Integration sozialer oder pädagogischer Arbeit in die landwirtschaftliche Erzeugung interessiert sind. Die Teilnahme ist bis zum 30. Juni 2019 möglich. Die Beantwortung dauert etwa 15 Minuten.

Link zur Umfrage:

https://ww3.unipark.de/uc/Soziale_Landwirtschaft_Brandenburg

Wir bedanken uns herzlich für die Teilnahme und bitten um weitere Verbreitung der Umfrage an Aktive und Interessierte der Sozialen Landwirtschaft.

gez. Prof. Dr. Alexandra Retkowski

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.