Wirtschaftliche Perspektiven für sächsische Landwirtschaftsbetriebe durch Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung

18.01. – 28.11.2024

Die kostenfreien Beratungs- und Weiterbildungsangebote werden 2024 fortgesetzt.

Viele landwirtschaftliche Betriebe suchen nach Lösungen für Arbeitskräftemangel und Einkommensdiversifizierung und fragen sich, inwieweit soziale Angebote eine Möglichkeit darstellen können. Ein Projekt in Sachsen bietet interessierten Betrieben hier Antworten. Am 10. August fand ein erster Online-Infocall statt, anschließend an jedem zweiten Donnerstag im Monat. Denn landwirtschaftliche Erzeugung mit Sozialer Arbeit zu verbinden kann ein vielversprechender Lösungsansatz sein. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Landwirt*innen und Menschen mit Behinderung wird als sehr gewinnbringend erfahren. Mittlerweile entdecken immer mehr grüne Betriebe diese gleichermaßen sinnstiftende wie gewinnbringende Möglichkeit für sich.  

Interessierte Unternehmer*innen der Landwirtschaft sind herzlich eingeladen sich unter teilhabe-landwirtschaft.de zu informieren und Kontakt zum Projektteam aufzunehmen. Die Zugangsdaten zum Online-Infocall ist über die oben genannte Homepage möglich.

Als Ansprechpartnerin für Betriebe steht Sarah Schwelp- unter teilhabelandwirtschaft@hs-mittweida.de und 03727- 58-1763 zur Verfügung.  

Weitere Informationen hier.

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles