Einladung zur Internationalen Arbeitstagung im SWEDA-Projekt

23.08. – 30.09.2021

Anmelung unter https://form.jotform.com/212253184110037

Weitere Informationen: https://mailchi.mp/egina/sweda-international-conference-in-germany-call-for-papers-1705146

Über Ziel und Inhalt des EU-Projekts SWEDA wurde bereits im Dezember-Rundbrief berichtet. Das Akronym SWEDA steht für “Sustainable Wellbeing Entrepreneurship for Diversification in Agriculture”. Entwickelt wird von den vier Projektpartnern aus Italien (Agentur Egina und Universität Perugia), Lettland (Universität Riga) und Deutschland (Petrarca e.V.) ein Short Term-Masterkurs (EQF6), bestehend aus vier Modulen (Bioökonomie, Tierwohl, Soziale Landwirtschaft und Praxisprojekt).

Der von den Partnern entwickelte Kurs zielt auf die Verbesserung der unternehmerischen Fähigkeiten von Hochschulabsolvent*innen und die Förderung von "Wohlfahrtswirkungen" einer sozialökologisch orientierten Landwirtschaft und des nachgelagerten Bereichs. Im Fokus des modular aufgebauten Kurses stehen Tierwohl, Umweltaspekte und Soziale Landwirtschaft in Hinblick auf eine nachhaltige und gemeinwohlorientierte Entwicklung des ländlichen Raums und der Gesellschaft.

In der ersten Projektphase wurden die Inhalte der drei Module des Kurzzeit-Masterstudiengangs von den Partnern erarbeitet. Im Rahmen unseres transnationalen Projekttreffens in Witzenhausen möchten wir über unseren geplanten Kurs mit Experten ins Gespräch kommen. Eingeladen sind neben Expert*innen, die bereits als Gutachter*innen die Modulentwicklung unterstützt haben, weitere Fachleute und Interessierte der Schwerpunktthemen des Projekts. Die kleine Konferenz ist auf 1,5 Tage angelegt und beginnt mit einer Einführung in den Masterstudiengang und seine Inhalte (Umwelt, Tierwohl und Soziale Landwirtschaft) durch die Projektpartner, gefolgt von Beiträgen europäischer Expert*innen. Anreise ist am Dienstag, 28.9.2021. Am 29.9. stehen ganztags Präsentationen und interaktive Arbeit an den Inhalten des Masterkurses auf dem Programm, gefolgt von einer Exkursion zu einem Bauernhof mit Bezug zum Tagungsthema am folgenden Vormittag. Ab Mittwoch-Mittag schließt sich ein eintägiges internes Arbeitstreffen der Projektpartner an.

Interessierte können Vorschläge für 20-minütige Präsentationen einreichen und/oder ihr Interesse an der Teilnahme mitteilen. Die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt. Die Veranstaltung mit Exkursion ist kostenlos. Die Tagungssprache ist Englisch.

Kontakt: Dr. Thomas van Elsen, Petrarca - Europäische Akademie für Landschaftskultur e.V., c/o Universität Kassel, FÖL, Nordbahnhofstr. 1a, 37213 Witzenhausen, Thomas.vanElsenpetrarca.info

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung