Einladung zur 8. Green Care-Tagung 2021, Österreich

01.10. – 21.10.2021

Green Care zeigt was geht! Soziale und wirtschaftliche Impulse für den ländlichen Raum, Donnerstag, 21. Oktober 2021, 9.30 -12.00 Uhr Online-Tagung: Live-Streaming aus dem APA Pressezentrum, Wien

Green Care ist mit mehr als 100 zertifizierten Betrieben in der österreichischen Land- und Forstwirtschaft angekommen. Ob für Kinder, die in und durch die Natur lernen. Oder für Menschen mit Behinderung, die am Hof Beschäftigung finden. Für ältere Besucherinnen und Besucher, die bei der Arbeit im Garten vielleicht vergessen, dass sie vergessen. Und nicht zuletzt für Menschen, die eine Auszeit brauchen und rechtzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten. Bäuerliche Unternehmerinnen und Unternehmer und ihre Kooperationspartner wie Sozialträger, Bildungs- und Gesundheitseinrichtungen oder Gemeinden stärken durch vielfältige Green CareAngebote den ländlichen Raum. Damit leisten sie nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Lösung sozialer Herausforderungen am Land, sondern setzen auch deutliche regionalwirtschaftliche Impulse und schaffen Arbeitsplätze, wie eine aktuelle WIFO-Studie eindrucksvoll belegt. Im Rahmen der 8. Green CareTagung stellen wir daher die sozialen und wirtschaftlichen Effekte von Green Care in den Mittelpunkt und präsentieren zusätzlich spannende Projekte aus der Praxis. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! Die Green Care-Tagung richtet sich an Bäuerinnen und Bauern sowie Vertreterinnen und Vertreter aus der Land- und Forstwirtschaft, dem Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich sowie aus Politik, Regionalentwicklung, Wirtschaft und Wissenschaft.

Nähere Informationen sowie Anmeldung unter
www.greencare-oe.at/tagung-2021+2500++2443335
Für die Tagung ist eine verbindliche Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 7. Oktober 2021 erforderlich. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Link zur Veranstaltung.
Tagungsbeitrag: € 20,-
Kontakt: office@greencare-oe.at
T +43 (0)1 58 79 528 37
www.greencare-oe.at
www.fb.me/greencareoe

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung

Aktuelles