soziale-landwirtschaft

Social Farming
E-Mail Drucken

Veranstaltungen zur Gartentherapie

2. Tagung der Wissenschaftsinitiative zum Lernort Bauernhof, Farm Education – Impulses for Research and Practice

Wann? 11. bis 14. November 2013
Wo? Stapelfeld (Cloppenburg)

Invitation
We would like to invite you to our Conference "Farm Education – Impulses for Research and Practice" which will be held at the Katholische Akademie Stapelfeld in Cloppenburg (Germany) from November 11-14, 2013. The conference is initiated by the Bundesarbeitsgemeinschaft Lernort Bauernhof (BAGLOB) [Federal Association on the Farm as Site of Learning], the project “Creating transparency”, MTT Agrifood Research Finland and the University of Vechta.
Objectives of the conference
The conference will provide a forum for exchanging knowledge and experiences on farm education between actors from science, practice and advisory service on international level. The aim is to promote the understanding and development of farm education as a practice and as a scientific approach through a shared dialogue.
A wide range of issues of farm education will be discussed in order to get insight in different perspectives and fields of research as well as an overview of various learning forms. Also the local, regional, national and international networks on farm education and their funding structures are topics of interest.

Kontakt: Dr. Johanna Schockemöhle, Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, Universität Vechta, Driverstraße 22, 49377 Vechta, Tel. 04441-15770, Fax -1567758, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ,  https://www.uni-vechta.de/einrichtungen-von-a-z/zentrum-fuer-lehrerbildung/home/
 
 

Tagung „Soziale Landwirtschaft als Möglichkeit für landwirtschaftliche Betriebe - Entwicklung und Nutzen im Kontext von Beratung- und Bildungsarbeit“    

Wann? 11. bis 13. November 2013
Wo? Hotelpark Arnstadt, Thüringen

Bundeszentrale Informationsveranstaltung der BAG Familie und Betrieb - Bundesarbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Familienberatungen und Sorgentelefone e.V.
 
 

Seminar „Gartentherapie und Therapiegarten - Vertiefung“

Wann? 25. bis 27. Oktober 2013
Wo? Grünberg, Hessen

Bei dem Seminar der Bildungsstätte Gartenbau drehte sich alles um die gärtnerischen Tätigkeitsgebiete für Menschen in und nach psychischen Krisen, der Stärkung der Widerstandsfähigkeit u.a. bei Kindern und Jugendlichen sowie das Arbeiten an verschiedenen Programmen der gartentherapeutischen Praxis und an Checklisten für die Kundenberatung.

www.gruenberg.bildungsserveragrar.de/index.php?detail_id=15229


Information: Gisela Hörle, Tel.: 0 64 01/9 10 10, Fax: - 91 01 91, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Mailen Sie: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder informieren Sie sich auf unserer Internetseite: www.bildungsstaette-gartenbau.de.

 

Seminar „8. Internationale Grünberger Gartentherapietage“

Wann? 20. bis 22. September 2013

Wo?

Gemeinsam mit der Internationalen Gesellschaft GartenTherapie (IGGT) lud die Bildungsstätte Gartenbau herzlich zu den „8. Internationalen Grünberger Gartentherapietagen“ ein.
Wie immer erwartete Sie ein breit gefächertes Programm mit internationalen Referenten.

www.gruenberg.bildungsserveragrar.de/index.php?detail_id=15097


Darauf auf baute das Seminar „Gartentherapie und Therapiegarten - Vertiefung“ vom 25. bis 27. Oktober 2013.

 

Green Care und Gartentherapie
Seminar der GartenTherapieWerkstatt in Wien

Wann? 16. bis 18. Oktober 2013
Wo? Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik, Wien

Green Care und Gartentherapie nutzen den Grünraum, Gärten und landwirtschaftliche Flächen, für therapeutische, pädagogische und soziale Zwecke. Wie positiv sich die Arbeit in und mit der Natur auf die Gesundheit auswirkt, haben Ärzte und Therapeuten schon vor vielen Jahren erkannt.
In dem dreitägigen Seminar führten namhafte Expertinnen und Experten aus den Bereichen Gartenbau, Landschaftsplanung, Medizin, Biologie, Soziologie, Sozialpädagogik und Landwirtschaft in die Grundlagen der Gartentherapie und Green Care ein, sie berichteten über Ihre Erfahrungen und gaben wertvolle Tipps zur praktischen Umsetzung.

Information: GartenTherapieWerkstatt,
DI Roswitha Wolf, 01 877 22 66 31 oder 0699 126 533 79,  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. Januar 2017 um 17:30 Uhr