soziale-landwirtschaft

Social Farming
E-Mail Drucken

Abgeschlossene Lehrveranstaltungen, Vorträge und Seminare

 


Lehrveranstaltungen am FB 11 Ökologische Agrarwissenschaften an der Universität Kassel/Witzenhausen:

 

Im Wintersemester 2012/2013 wurde das Wahlfach "Soziale Landwirtschaft" angeboten.

 

Im Wintersemester 2011/2012 wurde das Wahlfach "Soziale Landwirtschaft" nicht angeboten, da keine Lehrauftragsmittel zur Verfügung standen und die Thematik im Rahmen der "Witzenhäuser Konferenz" abgedeckt wurde.

 

Im Wintersemester 2010/2011 wurde "Soziale Landwirtschaft" als zweistündiges Wahlfach angeboten. Neben der Vermittlung von Grundlagen fanden Seminarvorträge von Studierenden über ihre eigenen Erfahrungen auf Höfen und in Projekten der Sozialen Landwirtschaft statt sowie zwei Hofbesuche.

Ankündigung der Lehrveranstaltung

Terminplan:

30.10.2010 Thomas van Elsen

Einführung: "Was ist Soziale Landwirtschaft"

Vorstellungsrunde I

Film über sozialen Biohof in Italien (mit Jugendhilfe und Arbeit mit Autisten)

4.11.2010 Thomas van Elsen

Vorstellungsrunde II, Terminplanung/ Referate

Fallbeispiele Sozialer Höfe in D

Film über den Waldeckhof bei Göppingen

11.11.2010
 

Thema

Frieda Swoboda, Markus Krause

Carina Schraub

Schulbauernhöfe

Schulbauernhof Hutzelberg


Der Kinderbauernhof in Kassel

  Carina4481.jpg Hutzelb4486.jpg
17.11.2010 (Mittwoch!)
Abfahrt 13h ab Bibliothek
 

Exkursion
13- 18 Uhr

zum Hof Hauser (Jugendhilfe) in Wolfhagen
18.11.2010

Thema

Prof. Ana Firmino

Timo Wilmesmeier

Hannes Klockmann

Soz. Landwirtschaft in Europa

Soziale Landwirtschaft in Portugal

Soziale LwS in der Toskana (Italien)

Das Camphill Dunshane (Irland)

25.11.2010 Fällt aus wegen Naturschutzberater-Tagung
2.12.2010

Tabea Rehm

Thomas van Elsen und Anne Jaenichen

SOS- Dorfgemeinschaft Grimmen- Hohenwieden

Bericht vom "Netzwerktag Soziale Landwirtschaft Nordbayern" in der WAB Kosbach
 

9.12.2010 Fällt aus   wegen Konferenzwoche
15.12.2010 (Mittwoch!)
Abfahrt 13h ab Bibliothek
Exkursion
13-18 Uhr
zum Schulbauernhof Hardegsen
16.12.2010 Ansgar Hinse

Saskia Vogt, Johanna Schönfelder
 

Schanzenhof und Hof Vorberg

Erfahrungen in der landwirtschaftlichen Arbeit mit Betreuten auf versch. Höfen und im Gartenbau

12.1.2011 
Mittwoch!
15 Uhr!

Merle Buldmann

Fritz Dietrich Burghard

Anna Esser
 

Der Schwalbenhof

Gut Glüsig (Sachsen – Anhalt)

Reittherapie
 

3.2.2011

Frieda Swoboda
 

Thomas van Elsen

Anne Koch

 

Film

CSA (Community Supported Agriculture)

Kulturlandschaftsentwicklung durch Soziale Landwirtschaft

Kurzvorstellung Konzept BSc-Arbeit Anne Koch - Weiterbildungsbedarf auf Sozialen Höfen

Die Gefängniswachteln von Mailand

10.2.2011

 

Ansgar Hinse

Marlene Neumair

Thomas van Elsen

Thomas van Elsen und Anne Jaenichen

Wie "sozial" ist die Soziale Landwirtschaft?

Arbeitskonzept "Soziale Landwirtschaft im Gefängnis"

Kindergarten auf dem Bauernhof

Ausblick auf laufende Projekte in Witzenhausen

 

 

Exk_Hauser_0850.jpg

 Exkursion zum Hof Hauser (17.11.2010) ...

DSC_0804.JPG ExkHauser_Garten_0815.jpg Gaense_0840.jpg
 Esel_0809.jpg  Exk_Hauser_Wald_0820.jpg  Exk_Hauser_0835.jpg

 

Lehrveranstaltungen zur Sozialen Landwirtschaft:

Am FB 11 Ökologische Agrarwissenschaften der Universität Kassel/ Witzenhausen wurden zum Thema „Soziale Landwirtschaft“ mehrere Lehrveranstaltungen initiiert und durchgeführt:

 

Im Wintersemester 2007/08 wurde als Wahlfach ein Seminar „Soziale Landwirtschaft - Ansätze, Praxisbeispiele und Perspektiven in Europa“ angeboten, das von rund 20 Teilnehmern besucht wurde. Neben der Teilnahme an der Tagung zum Mehrwert Sozialer Landwirtschaft berichteten die Teilnehmer in Referaten über Höfe, die sie im Rahmen von Praktikum oder Lehre kennengelernt hatten, etwa der Werkhof Witten e.V., das Pestalozzi Kinder- und Jugenddorf Wahlwies, die Farm Krumhuk (Windhoek, Namibia), verschiedene Schulbauernhöfe, Koch’s Bauernhof und das Gut Sambach (Mühlhausen). Zum Abschluss wurde ein neu in Entstehung begriffenes Projekt in Thüringen und dessen Finanzierungsmöglichkeiten diskutiert.

lehre4.jpg Seminar im WS 07/08 in Witzenhausen

 

Im Wintersemester 2008/09 wurde als Wahlfach ein Seminar „Soziale Landwirtschaft - Ansätze, Praxisbeispiele und Perspektiven in Europa“ angeboten. Im Rahmen einer Exkursion wurden der Hof der Suchthilfe Fleckenbühl www.diefleckenbuehler.de und die Landschaftspflegegruppe der Lebensgemeinschaft Kehna http://in-kehna.de/ besucht.

DSC_6879.JPG Exkursion WS 08/09

 

Im Wintersemester 2009/2010 fand die Veranstaltung "Soziale Landwirtschaft zwischen Marktnische und Paradigmenwechsel der Landbewirtschaftung" als Wahlfach (1 Credit) statt. Die Lehrveranstaltung setzte sich zusammen aus einer zweistündigen Vorlesung /Seminar in der ersten Semesterhälfte, sowie der Tagung „Praxis und Ziele Sozialer Landwirtschaft in Deutschland – Die Verbindung von Landbau und Sozialarbeit als Herausforderung“, die vom 22. bis 24. Oktober 2009 als Block (incl. Ganztagsexkursion) stattgefunden hat.

Seminar-Inhalte:

(1) Mi, 25.11.2009, 8.15h - 10:00h
Theresa Lehr: Heilpädagogische Tagesschule in Peru;
Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Weide-Hardebek (SH)
Anke Fernengel: Lebensgemeinschaft Altenschlirf
Eva-Maria Doerr: SOS-Kinderdorf Hohenroth
 
(2) Mi, 9.12.2009
Johanna Lochner: Schule mit alternativen Lehrmethoden (Peru), Hof mit Schulklassen (Argentinien), Drogenhilfe Brasilien
Clemens Voigts: Tablehurst Farm (Emerson College, GB); Italienisches Drogenhilfe-Projekt
Philipp Muzzullini: Camphill-Farm in Nordirland
 
(3) Mi, 16.12.2009
Jan Wendel: Hoffmannhaus (Wohngruppen); Suchthilfe Melchiorsgrund bei Alsfeld
Moritz Christoph: Camphill-Farm in Wales
Juliane Löwen: Soziale Landwirtschaft auf Produktionsbetrieben/ Bildungsprojekt
 
(4) Mi, 13.1.2010
Jennifer Sippel: Lebensgemeinschaft Sassen
Felix Wenzel: Jugendprojekt in Argentinien
Jakob-Luis Schneider: Münzinghof (Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit Behinderten)
Thomas van Elsen: Soziale Landwirtschaft für die Natur
 
(5) Mi, 20.1.2010
Ulli Krämer: Vorstellung einer "Sozialen Landwirtschaft in Planung": Gärtnerei Wurzelwerk im Kaufunger Wald (www.gaertnerei-wurzelwerk.de)
      

 

Lehrveranstaltungen zu Landschaftsökologie:

IIm Sommersemester findet das interdisziplinäre Modul „Grünlandwirtschaft und Landschaftsökologie“ statt. Jährlich werden im Rahmen des Tutoriums zur Landschaftsökologie soziale und ökologische Betriebe besucht und erkundet. Unter anderem geht es um das Ziel, am konkreten Betrieb, Maßnahmen zur Landschafts- und Naturentwicklung zu finden und Landschaft als sozialen Prozess zu verstehen.  Wahrnehmungsübungen helfen dabei, zu Entscheidungen hinsichtlich der Gestaltung, Pflege und Naturschutzmaßnahmen zu kommen.

 

Die Exkursion im Juni 2008 führte auf das Hofgut Richerode. Kurzer Artikel über den Kurs: PDF 0,04 MB

gruppe läuft auf wiese Landschaftsökologiekurs in Richerode: Welche Möglichkeiten zur Landschaftsgestaltung und Naturentwicklung bietet ein Betrieb mit „vielen helfenden Händen“?

 

Im Sommersemester 2009 führte die Exkursion auf den Lämmerhof (http://www.laemmerhof.de). Die Landschaft rund um den Hof stellt sich nach jahrelanger "Gestaltung" oder "Renaturierung" durch Detlef Hack als eine bemerkenswerte Integration von Naturschutzzielen und Landwirtschaft dar. Das wiedervernässte Hellmoor, die vielen Feldgehölze und Biotope bietet einer großen Vielfalt an Tieren und Pflanzen Lebensraum.

hellmoor.jpg Das Hellmoor auf dem Lämmerhof

 

Im Sommersemester 2010 fand die Wochenendexkursion auf den Hof Weide (www.weide-hardebek.de) statt. Schwerpunkt waren Beweidungsfragen und die zukünftige Entwicklung der halboffenen Weidelandschaft.

 

Studentisches Projekt „Perspektiven und Ansätze für ein sozial und ökologisch gerechtes Leben“:

In den Semestern 2006 und 2007 war das SoFar-Projekt Mitinitiator eines studentischen Projekts, das zusammen mit Dr. Karin Jürgens (FG Landnutzung und Regionale Agrarpolitik am FB 11 Witzenhausen) und Claudia Flatten und David Moya (Verein OÏSA, Anfang 2006 in Montpellier/Frankreich gegründet, siehe http://mundosposibles.org) durchgeführt wurde. Zwölf StudentInnen arbeiteten in Gruppen zu den Themen „Soziale Landwirtschaft“, „Solidarische Ökonomie“ und „Leben in Gemeinschaft“.

Ziel des Projektes war es, Methoden der Konfliktlösung und Kooperation in Gruppenarbeit zu erlernen und gemeinsam eine Ausstellung über die Schnittbereiche von Sozial und Landwirtschaft zu gestalten.
Ausstellungskatalog zum Herunterladen: PDF 3,19 MB 

plakat studentisches projekt   studentisches projekt gruppe Ankündigungsplakat zur Ausstellung des studentischen Projekts / Die studentische Projektgruppe „Perspektiven und Ansätze für ein sozial und ökologisch gerechtes Leben“

 


Lehrveranstaltung an der FH Eberswalde:

Im Wintersemester 2007 wirkte Thomas van Elsen an einer Lehrveranstaltung zur Sozialen Landwirtschaft an der Fachhochschule in Eberswalde mit. Es wurden Vorträge gehalten und der Betrieb Kuhhorst der Mosaikwerkstätten Berlin in Kuhhorst besucht.

Joachim Brych Joachim Brych, landwirtschaftlicher Leiter in Kuhhorst vor dem Lageplan von Kuhhorst bei der Exkursion

 


Vorträge und Mitwirkung bei anderen Veranstaltungen:

Darüber hinaus nahmen die Projektmitarbeiter mitwirkend an verschiedenen Veranstaltungen, Tagungen und Arbeitstreffen teil, wie Seminare und Exkursionen der Evangelischen Jugendakademie in Altenkirchen, der Tagung „Aktionen zur nachhaltigen Entwicklung in ländlichen Räumen“ am 27./28.11. 2007 in Neuseddin, Konferenzen zur Cost Action 866 in Brüssel, Wien, Thessaloniki und Antalya, Farming for Health-Tagungen in Holland, Norwegen und Belgien und vielen anderen mehr.

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. Januar 2017 um 18:24 Uhr