EU-Projekt SWEDA

Das Akronym SWEDA steht für “Sustainable Wellbeing Entrepreneurship for
Diversification in Agriculture” – wörtlich übersetzt “Nachhaltiges Wohlbefinden
Unternehmertum zur Diversifizierung in der Landwirtschaft“. Hinter diesem Titel
verbirgt sich eine Strategische Partnerschaft (ERASMUS + KA2) aus vier Partnern
im Bereich der Hochschulbildung (Innovationsentwickler). Das mit 92 von 100
möglichen Punkten hervorragend bewertete Projektvorhaben mit Laufzeit vom
1.9.2020 bis zum 31.8.2023 (36 Monate) verfolgt als Hauptziel, unternehmeri-
sche Fähigkeiten von Hochschulabsolventen zur Umsetzung innovativer Projekte
zur Diversifizierung des Agrarsektors im Bereich multifunktionaler Landwirtschaft
zu fördern, die aktuelle Herausforderungen und Innovationen im Agrarbereich
(wie etwa Steigerung des Tierwohls, der Biodiversität und Inklusion sozialer Ar-
beitsfelder) aufgreifen und umsetzen. Hierzu wird das Projektteam, bestehend
aus der Agentur Egina (die bereits das PROFARM-Projekt initiiert hatte), den Uni-
versitäten Perugia (Italien) und Riga (Lettland) sowie der Europäischen Akademie
für Landschaftskultur PETRARCA e.V. mit Sitz in Deutschland, die Träger der Deut-
schen Arbeitsgemeinschaft Soziale Landwirtschaft ist, zusammenarbeiten.

Rundbrief

Der Rundbrief Soziale Landwirtschaft kann hier kostenlos bestellt werden.

Zur Bestellung